Meinungen mal anders.
Meinungen mal anders.



Meinungen mal anders.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    thespiritof69

    - mehr Freunde




  Links
   www.kaos-radio.de
   www.german-bash.org



Webnews



http://myblog.de/ydneas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stolz. Oder auch: Wenn man keinen besitzt.

Ich bin es leidig. Dieses "Deutschland ist scheisse". Dieses "alle Deutschen sind Nazis!". Klar. Wir sind alles Miniadolfe. Wir werden alle in Russland einmaschieren. Lächerlich. Absolut lächerlich. Fakt ist, dass es uns Deutschen sehr gut geht. Wir geniessen idR ein gutes Schulsystem. Unsere Arbeitslosenquote liegt nicht so hoch wie in anderen Ländern. Wir verdienen ansich ganz gut. Wir brachten keinen Nationalsozialisten hervor. Schuld sind die Österreicher . Dieses Klischeedenken ödet mich an. Alle Deutschen sind fett. Sie essen Weisswurst, trinken den ganzen Tag lang Weissbier und tragen Lederhosen. Hinzu kommt, dass wir alles mit Handtüchern reservieren. Klar. Richtig. Meine Lederhosen sind im Schrank, die Weisswurst kocht, das Bier ist gezapft und gleich fang' ich's jodeln an. So und nicht anders. Tagtäglich. Immerhin essen wie keine Pommes mit Essig. Oder trinken nur Wodka. Horizontdenken, sei Willkommen.
Ich wurde gefragt, wieso ich in der Gruppe "Stolz Deutsch zu sein" bin. Simple Frage, simple Antwort: Weil ich es bin. Weil es mMn keine Schande ist stolz auf sein Land zu sein. Gleich, was in der Geschichte geschah. Wenn es danach geht, sollte man mal an Stalin denken. Oder Castro, Pinochet, meinetwegen auch Caesar. Fakt ist, dass in jedem Land irgendwann, irgendwo immer ein Diktator war. Es ist nicht alles Adolf, was Diktatur ist. Oder so.
Und das hat mit dem deutschen Volke auch rein gar nichts mehr zu tun. Ich bin einfach stolz auf das Land, in dem Generationen meiner Familie geboren worden. Warum auch nicht? Wäre ich Französin, wäre ich auch darauf stolz Froschbeine zu essen.
Das ganze hat rein gar nichts damit zu tun, dass ich ein Nazi bin. Und wer mich als einen betiteln möchte -Bitte. Mir ist es gleich. Weil mir die Meinung derjeniger scheiss egal ist, die ihr Hirn nicht anwerfen können. Oder wollen. Ich sage dazu nur: Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Oder auch: Gefährliches Halbwissen.
Immerhin habe ich Stolz. Und hinter dem bzw zu dem stehe ich auch. Könnte anderen Personen auch mal ganz gut tun. Unseren Grundgesetzen nach besteht Gott sei Dank das Recht auf eine Meinung. Und diese auch populär zu machen. In diesem Sinne
9.9.07 13:20
 


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ikkyu / Website (9.9.07 19:57)
"Immerhin habe ich Stolz."

Hmm, Stolz. Was ist das eigentlich? Ich bin stolz, 100 m in x Sekunden gelaufen zu sein. Ich bin stolz, das Abi geschafft zu haben. Ich bin stolz, meinen Widersacher mit den besseren Argumenten geschlagen zu haben. Usw. usw. - immer geht es bei diesen Aussagen um so etwas wie eine persönliche Leistung. "Stolz Deutsch zu sein" - so sehr ich mich auch bemühe, ich kann dahinter keine persönliche Leistung erkennen. Jeder Vollidiot kann deutsch sein.

Warum nicht "froh, deutsch zu sein"? oder etwas in der Art. Warum muss es denn das Wort Stolz sein?

Das ist kein Angriff. Es ist eine Frage. Ich möchte verstehen.


Saendy (9.9.07 20:46)
Ich bin in diesem Sinne stolz darauf, dass ich eine eigene Meinung besitze und diese nicht die, der bräsigen Tv-Masse ist. Dass ich mich traue diese publik zu machen.
Aber Ja, du hast Recht; stolz deutsch zu sein, ist ein wenig fehlgegriffen.


Ikkyu / Website (10.9.07 18:00)
"Ich bin in diesem Sinne stolz darauf, dass ich eine eigene Meinung besitze und diese nicht die, der bräsigen Tv-Masse ist. Dass ich mich traue diese publik zu machen."

Hey Saendy,

wenn wir davon ausgehen, dass Stolz etwas mit Eigenleistung zu tun hat, hinterfrage ich mal weiter: Ist es eine Eigenleistung, eine eigene Meinung zu besitzen oder finden wir das nicht einfach nur in uns vor, so wie wir z.B. eine Vorliebe für Erdbeereis in uns vorfinden? Der eine hat eine eigene Meinung, der andere ist Teil der bräsigen TV-Masse. Und ist es nicht ebenso mit der Traute, die eigene Meinung publik zu machen? Der eine ist ein Schisser und der andere ein Held. Aber ist das eine Eigenleistung? Vielleicht sind es nur die Gene? Können wir was für unsere Gene? Oder vielleicht sind es die Prägungen durch die Gesellschaft? Können wir was für diese Prägungen? Können wir was für unseren IQ? Wofür können wir überhaupt etwas? Was können wir wirklich als Eigenleistung deklarieren?


Saendy (10.9.07 19:33)
Hola!
Zum einen: Nein, nicht jeder hat eine Meinung. Dergrößte Teil des Volkes, besonders unter uns "jungen" Leuten, hat die Meinung, die die Medien vorgibt. Das was die Bildzeitung schreibt, wird auch nachgeäfft. In diesem Sinne bin ich, wie gesagt, stolz drauf eine eigene, persönliche Meinung zu haben.

Zum anderem:Können wir was für unseren IQ?

Sicherlich können wir das. Durch Aneignung. Durch Bildung.

Alles andere ich doch schon sehr philosophisch und letzten Endes eine Grundsatzdiskussion, oder?


Ikkyu / Website (10.9.07 19:54)
Ich liiieeebe Grundsatzdiskussioinen, in denen kein Stein auf dem anderen bleibt!

Ich bestreite ja nicht, dass es ziemlich viele Leute gibt, für die die Bildzeitung die Bibel ist. Nur können die was dafür? Kannst du was für deinen nächsten Gedanken? Also ich nicht. Oder ist das jetzt zu philosophisch?

Warum eignen sich die einen Bildung an und die anderen nicht? Haben sie eine Wahl? Ja. Aber nur theoretisch. Praktisch tun sie, was sie tun müssen. Behaupte ich jedenfalls mal ganz frech.

Hast du einen freien Willen? Wenn du jetzt "Ja" sagst: Kannst du deinen Willen wollen - oder findest du ihn vor? Dann wäre er nicht frei. Oder?


Saendy (11.9.07 15:51)
Ja das merke ich *g*

Nein, man(n) kann nichts für seine Gedanken; aber denken hat nicht allzuviel mit Bildung zu tun oder? Selbst der gebildeste Mensch denkt manchmal wie ein Einzeller

Natürlich hat meine eine Wahl. Es fängt schon in der Schule an: Der eine lernt, der andere ist zu faul. Praxis und Theorie treffen sich da meiner Meinung nach schon recht gut.

Das ist in der Tat eine gute Frage. Die ich so nicht wirklich beantworten kann. Höchstens mit einem Jain.
Vielleicht bin ich auch noch zu jung, um diese Frage beantworten zu können


Ikkyu / Website (11.9.07 20:04)
"Selbst der gebildeste Mensch denkt manchmal wie ein Einzeller." Ich will mich nicht gerade den gebildetsten Menschen nennen, aber ich kenn das gut von mir.

"Vielleicht bin ich auch noch zu jung, um diese Frage beantworten zu können." Nee, eher zu alt. Die kleine Saendy hätte die Frage sofort beantworten können.

Stell dir vor: Die kleine Saendy fährt mit dem Karussell im Feuerwehrauto. Mit sicheren Händen lenkt sie ihr Fahrzeug immer im Kreis linksherum. Sie weiß sehr wohl, dass das eine Illuion ist, aber sie genießt diese Illusion, Lenkerin ihres Feuerwehrautos zu sein.

Und die große Saendy? Ihr Herz schlägt ohne ihr Dazutun. Ihre Leber arbeitet ohne ihr Dazutun. Sie Verliebt sich ohne ihr Dazutun. Sie ist deprimiert ohne ihr Dazutun. Sie wird krank ohne ihr Dazutun. Sie kriegt ihre Tage ohne ihr Dazutun. Sie wacht morgens auf ohne ihr Dazutun. Sie hat einen witzigen Einfall ohne ihr Dazutun. Irgendwann wird sie sterben ohne ihr Dazutun. .....

Und doch glaubt sie, Lenkerin ihres Feuerwehrautos zu sein. Na ja, so hanz sicher ist sie sich schon nicht mehr. Immerhin hat sie sich schon ein Jain abringen können.

Wenn du Lust hast, überprüf das mal. Es ist vielleicht die wichtigste Frage überhaupt. Vielleicht stellst du fest, dass du überhaupt nichts tust, sondern alles geschieht, wie es geschehen soll. "Immer links im Kreis herum." Und Saendy kommt dabei gar nicht vor. Alles geschieht ohne sie.

Und vielleicht wird sie dann wieder zur kleinen Saendy, die das genau weiß und vor Vergnügen quietscht, weil sie so toll im Kreis herum fahren kann.

Der deutsche Philosoph des Fiktionalismus Hans Vaihinger hat mal gesagt: "Handle, als ob du der Handelnde wärst, mit dem Wissen, dass du nicht der Handelnde bist." Die kleine Saendy hat nicht Philosophie studiert und hat es trotzdem gewusst. Na ja, "selbst der gebildeste Mensch denkt manchmal wie ein Einzeller."


Saendy (12.9.07 07:58)
Ich werde öfter Mal auf die kleine Saendy in mir horchen. Vielleicht erklären sich mir dann ja so einige Fragen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung