Meinungen mal anders.
Meinungen mal anders.



Meinungen mal anders.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    thespiritof69

    - mehr Freunde




  Links
   www.kaos-radio.de
   www.german-bash.org



Webnews



http://myblog.de/ydneas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine Freunde der Migration.

Wann werdet ihr es lernen?
- Die deutsche Sprache besitzt soviele Wörter mehr denn "Hurensohn, deine Mudder", usw.
- Leute, mit deutscher(!) Herkunft sind keine Kartoffeln. Auch keine Tomaten, Sellerie und was euch sonst noch so einfällt an Gemüse- sowie Obstarten.
- Meine "Mudder/a/" kann dich genausowenig leiden wie ich. Und Nein, wir wollen nicht von euren Stolz gefickt werden.
- Playa/s/ sind out. Genauso wie Playboybunnies. Und Ghettostyle sieht einfach scheisse aus.
- Niemand interessiert euch auch nur ein wenig für eure Meinung.
- Solariumgebräunte Lederhaut ist unsexy.
- Wir sind nicht alle Nazis, nur weil wir Asoziales nicht leiden können und daraus folgend die natürliche Selektion befürworten.
Und last but not least:
- Es steht euch frei zu gehen. Wohin auch immer.

P.s.: Dies ist lediglich an die Idioten/Asozialen/Hirnis/usw unter euch gerichtet. Wer sich dennoch angesprochen fühlt: Tja, wird schon seinen Grund haben

17.4.08 13:52


Anders?

Küsse mich, aber berühre mich nicht.

Führe mich, aber lass mich das Alphatier sein.

Liebe mich, aber nicht zu sehr.

Verstehe mich, aber antworte nicht.

Ändere mich, aber lass mich so, wie ich bin.

Steh mir bei, aber entferne dich nicht. 

 

4.12.07 20:05


Anders?

Küsse mich, aber berühre mich nicht.

Führe mich, aber lass mich das Alphatier sein.

Liebe mich, aber nicht zu sehr.

Verstehe mich, aber antworte nicht.

Ändere mich, aber lass mich so, wie ich bin.

Steh mir bei, aber entferne dich nicht. 

 

4.12.07 20:03


Lyrik im Kopf. Oder auch: Besitzen wir Talent?

Hola!

Diejenigen unter uns, deren IQ höher ist als der eines Backfisches überkommt es vielleicht auch desöfteren. Auf einmal schiessen einem Sätze in den Kopf. Absolut aus dem Zusammenhang gerissen und dennoch sinnvoll. Also fing ich an, ebenjene Sätze nieder zu schreiben. Peu à peu wurden sie immer zusammenhängender und fügten sich zusammen. Quasi ein Gedankenpuzzle.
Nur hier also ein Auszug dessen:

... Und sie war besessen von ihm. Wollte, dass er einzig Ihr ist.
Sie sah ihm in die Augen. Doch sie spiegelten nicht die gleiche
Liebe wieder als die, die sie ihm gegenüber empfand.
Und so weinte sie; noch während sie ihren Kiefer aushakte und zubiss.
All seine Wärme- keine andere Frau sollte diese Wärme spüren!
Sie breitete sich in ihrem Mund aus, rann die Kehle runter und in ihr
züngelte die Begierde nach mehr auf...

Im übrigen habe ich mich als freie Schriftstellerin beworben. Eventuell habe ich sogar Talent.
Man wir es sehen.
So long..
2.12.07 16:02


Perlen der Erinnerung. Oder auch: Dinge, die jeder Mal gemacht haben muss.

Hola!

So Sandra. Du bist 21,50 Jahre alt. Zumindest laut Ircgal. Und du fühlst dich zeitweise wie 80. Wahlweise auch wie 8. Du hast schöne Dinge erlebt und schlechte. Aber vorallem warst du zeitweise ein sehr seltsamer Mensch.
Hier ein Auszug dessen, was ich mit seltsam meine. Und ich bin stolz drauf. Es hat Spaß gemacht. Verdammt Spaß.

- Mit der besten Freundin in den "Saturn" gehen. Dort, wo ein Stargate mitten im Raume aufgebaut ist. Sie an die Hand nehmen, Anlauf nehmen, durchspringen und "WUSCH" rufen. Anschliessend alle DVDs in die CD Abteilung bringen und anders rum. Anschliessend von den Mitarbeiter rausgeworfen werden.

- In der Disco auf eine Schaumparty gehen. Im schwarzem Minikleid und hohen Stiefeln. Vor lauter Schaum die Treppe nicht sehen und dadurch durch die halbe Tanzfläche segeln. Anschliessend wie das Michellin Männchen aus Schaum aussehen und vom DJ einen Drink ausgegeben bekommen, weil er das sehr lustig fand.

- Die Deutschlandfahne der Schule runterholen und stattdessen eine DDR-Fahne hissen.

- Mit einem Stuhl an einer Tempo 30 Strasse sitzen und mit einem Fön die Autos verfolgen. Den bösen Blick vorher Zuhause üben.

- Die Tintenkillerkappen einer guten Freundin heimlich vertauschen. Dies vergessen, nach einer Weile ein "Scheisse" fluchen hören und sehen, dass diese 3/4 ihrer DIN A4 Seite aufgrund der vertauschten Kappen angemalt hat. So einen Lachanfall deswegen bekommen, dass die halbe Klasse einen für bescheuert hält, der Lehrer mitlachen muss, wiel du nicht aufhören kannst und anschliessend für 3 Min aus der Klasse musst, weil du immer wieder lachen musst, weil du diesen blöden Tintenkiller siehst.

- Im Geschichtsunterricht beim Thema 2ter Weltkrieg mittendrin den Lehrer als Nazi betiteln, weil er Progaganda betreibt. Wohl wissend, dass besagter Lehrer überzeugter Linker ist.

- Mit dem Schwarm der Schule ausgehen. Feststellen, dass dieser ein absoluter Vollidiot ist und überall erzählen, dass er einen Penis von 5 Cm hat. Am besten ist es noch, wenn Niemand erfährt, von wem das "Gerücht" stammt.

- Bei einem Bus, des öffentlichen Verkehres, der leer ist den Daumen raushalten. Und anschliessend als Tramper mitgenommen werden.

- 48 Stunden durchgehend Party machen. Ohne Drogen. (Wenn man Koffein weg lässt.)

Nun, ich denke das sollte reichen. Es war eine geniale Zeit. Und diese will ich niemals mehr missen.

So long...und bis zum nächstem Blog.

24.10.07 14:47


Was ich an dir liebe. Oder auch: Eine Ode an dich.

Ich liebe dich:

- weil du mich zum lachen bringst.
- weil du mich zum weinen bringst.
- weil du mir zeigst, dass ich lebe.
- weil du mich glücklich machst.
- weil du immer für mich da bist.
- weil du ein Macho bist.
- weil du dann, wenn ich es brauche, sensibel bist.
- weil du mir meine Grenzen zeigst.
- weil du mit mir Regeln brichst.
- weil du gut aussiehtst.
- weil du nicht dumm bist.
- weil wir uns wunderbar unterhalten können.
- weil wir gemeinsam albern können.
- weil du so tickst wie ich.
- weil du mich verstehst.
- weil du manchmal an mir verzweifelst.
- weil du mich anzickst,
- weil du dich anzicken lässt.
- weil du auf mich böse sein kannst.
- weil du mir immer wieder verzeihst.
- weil wir streiten können.
- weil wir harmonieren.
- weil wir oft das gleiche sagen.
- weil du mir sagst, dass ich schön bin.
- weil du verdammt gut küsst.
- weil du ein Sexgott bist.
- weil du auf mich stehst.
- weil du Leni lieb hast.
- weil Leni ihre Ente nach dir nennt.
- weil ich noch immer in dich verliebt bin.
- weil du weniger Alkohol wegen mir trinkst.
- weil du mit mir weinst.
- weil du dich über mich lustig machst.
- weil du mein bist.
- weil du dir das alles durchliest.

Usw. Usf. Ich liebe einfach alles an dir. Ich liebe dich, weil du du bist.

18.10.07 10:13


Machos. Oder auch: Was Frauen wirklich wollen

Hola!

Unschwer am Titel erkennbar geht es heute um eine ganz besondere Spezies Mann. Den Macho. Jenen Kerl, der einen 3 Tage Bart trägt. Die Kippe lässig im Mundwinkel. Einem Blick, der sagt "Babe du willst mich. Und das wissen wir beide". Der alle 2 Minuten via Handgriff kontrolliert, ob sein Prunkstück noch vorhanden ist und und des öfteren mit seinen Kommentaren à la "Hey Süße. Heute Abend zu mir?" gehörig auf den Senkel geht.
Und dennoch. Es zieht uns magisch an. Dieses wilde an ihm. Dieses dominante, was ihn wahnsinnig attraktiv macht. Der Gedanke die Frau zu sein, die das Herz des Herzensbrechers erobert hat. Seine Nummer 1 zu sein, während noch x andere Frauen zu gerne an seiner Seite wären.
Aber warum ist das so?
Zum einen denke ich, dass wir nach Darwins natürlicher Auslese handeln. Ganz ehrlich Mädels. Wollt ihr lieber einen Mann, der anpacken kann, oder einen, der mit seiner Intelligenz zwar theoretisch alles kann (einschliesslich fliegen), ihm aber schon das umrücken der Kommode zu viel ist?
Zum anderem ist da noch ein wenig Urweibchen in uns drin. Wir suchen den Jäger. Denn Sammlerinnen sind wir selber. Wir suchen einen Beschützer und keinen, der bei dem erstem Mammutgrunzer sofort flüchtet.
Das Interessante dabei ist: Sobald Frau mit einem solchem Mann (!) zusammen ist, entwickelt er noch gänzlich neue Seiten.
Auch ein Macho kann liebevoll sein. Und zärtlich. Und überhaupt. Er kann. Wenn er möchte.
Er kann unglaublich niedlich in dem einem Moment sein und im anderem Moment wieder ganz anders. Er kann Frau ohne Probleme den Wind aus den Segeln nehmen. Nur mit einem Blick.
Einem Blick der sagt "Kleines, zick' rum soviel du willst. Letzten Endes willst du mich..". Oder er gibt genau den Gegenwind, den Frauen brauchen. Wir müssen Grenzen haben. Und die muss ein Mann setzen können.
Woher ich das so gut kenne? Nunja, auch ich bin mit einem solchem Wesen zusammen. Der unheimlich lieb sein kann und wo dann irgendwann der Satz kommt "Süße, du willst es doch auch...". Gleich worum es geht. Und er hat Recht. Ja, ich will ihn. So wie er ist. Mit der "harten" Schale nach aussen. Weil ich mich sicher bei ihm fühle. Ich fühle mich wohl,geborgen und geliebt.
Ein Mr. Nice Guy kann einer Frau einfach zu selten diese Gefühle geben.
Sicherlich, es ist immer schön, wenn Frau weiss, zu wem sie sofort mit ihren Problemen kommen kann. Eine Anlaufstelle für Tränchen zu haben.
Doch letzten Endes zieht es uns in den seltensten Fällen zu einem solchem "Sensibelchen".
Weil es einfach zu anstregend ist. Aus Angst, ihm weh zu tun, können wir unsere Zickige Ader nicht vollends ausleben. Fressen alles mögliche in uns hinein, nur um ihm den Stress zu ersparen.. etc pp.
Aber es ist doch so auch die beste Lösung: Den Macho an der Seite und das Sensibelchen als Freund. So, wie es immer war. Und immer sein wird.
So long...und bis zum nächstem Blog.
17.10.07 09:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung